Zurück zur Liste

RÜCKLEUCHTEN UND STANDLICHT: Austausch der Lampen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bremsleuchten und Blinkleuchten

Öffnen Sie die Hecktür, lösen Sie die Schrauben 1.

Ziehen Sie an der Außenseite A der Leuchte und ziehen Sie das Rücklichtmodul heraus.

Bauen Sie die Lampenhalterung aus, indem Sie zunächst die Klammern 2 und dann die Klammern 3 lösen.

Wechseln Sie die Lampe aus.

Bringen Sie den Lampenträger wieder an und schieben Sie das Modul bis zum Einrasten hinein.

Überprüfen Sie die korrekte Verriegelung der Leuchte.

Drehen Sie die Schrauben 1 ein.

4 Kontrolllampe Blinker

Lampentyp: PY21W.

5 Bremsleuchten

Lampentyp: P21W.

Die Lampen stehen unter Druck und können beim Austausch platzen.

Verletzungsgefahr!

Standlicht 6

Wenden Sie sich an einen Markenhändler.

Dritte Bremsleuchte 7

Wenden Sie sich an einen Markenhändler.

Nebelleuchten 9 und Rückfahrscheinwerfer 8

Es muss der hintere Stoßfänger ausgebaut werden; wenden Sie sich daher an einen Vertragspartner.

Hinweis: Je nach Fahrzeug sind die Rückfahrscheinwerfer und die Nebelleuchten vertauscht.

Lampentyp: P21W

Kennzeichenleuchten 10

- Die Feder 11 niederdrücken und die Leuchte 10 ausrasten;

- Nehmen Sie den Deckel der Leuchte ab, um an die Lampe zu gelangen.

Lampentyp: W5W .

Die Lampen stehen unter Druck und können beim Austausch platzen.

Verletzungsgefahr.

Seitenblinker mit Lampen 12

- Die Seitenblinker 12 ausrasten (unter Verwendung eines bei B angesetzten Schlitzschraubendrehers o. ä., um die Seitenblinker in Richtung Fahrzeugfront zu kippen);

- den Lampenträger um eine Vierteldrehung drehen, und die Lampe herausnehmen.

Lampentyp: WY5W

LED-Seitenblinker

(Je nach Fahrzeug)

Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.