Zurück zur Liste

WARNUNG REIFENDRUCKVERLUST

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wenn das Fahrzeug damit ausgestattet ist, gibt dieses System bei Druckverlust eines oder mehrerer Reifen eine Warnung aus.

Das System ist installiert, wenn im Fahrzeug ein Aufkleber A vorhanden ist.

Öffnen Sie die Fahrertür, um zu überprüfen, ob er vorhanden ist.

Funktionsprinzip

Dieses System erkennt einen Reifendruckverlust der Reifen, indem die Geschwindigkeit der Räder während der Fahrt gemessen wird.

Die Kontrolllampe  1 leuchtet auf und bleibt an, um den Fahrer bei unzureichendem Druck (Reifendruckverlust, Reifenpanne...) zu warnen.

Funktionsbedingungen

Das System muss auf einen Reifendruck zurückgesetzt werden, welcher dem auf dem Reifendruck-Aufkleber angegebenen Reifendruck entspricht. Andernfalls kann es bei starkem Reifendruckverlust keine zuverlässige Warnung abgeben. REIFENDRUCK.

In folgenden Situationen kann es sein, dass das System verspätet reagiert oder nicht richtig funktioniert:

- das System wurde nach dem Auffüllen des Luftdrucks oder sonstigen Arbeiten an den Rädern nicht reinitialisiert;

- das System wurde nicht richtig reinitialisiert: der Reifendruck weicht vom vorgeschriebenen Reifendruck ab;

- es wurde eine bedeutende Änderung der Beladung oder der Lastverteilung auf einer Seite des Fahrzeugs vorgenommen;

- sportlicher Fahrstil mit starker Beschleunigung;

- Fahren auf schneebedeckter oder glatter Fahrbahn;

- Fahren mit Schneeketten;

- einseitige Montage eines neuen Reifens;

- Montage von Reifen, welche nicht den Vorgaben des Hersteller-Netzwerkes entsprechen.

-...

Diese Funktion dient als zusätzliche Fahrhilfe.

Die Funktion übernimmt nicht die Aufgaben des Fahrers. Sie kann niemals die Wachsamkeit und Verantwortung des Fahrers ersetzen.

Überprüfen Sie in monatlichen Abständen den Reifendruck, einschließlich den des Reserverads.

Reinitialisierung des Bezugswertes für den Reifendruck

Die Reinitialisierung muss erfolgen:

- nach jedem Auffüllen der Reifen oder Anpassung des Reifendrucks;

- Wenn der Bezugswert für den Reifendruck angepasst werden muss, um den Nutzungsbedingungen zu entsprechen (unbeladen, beladen, Fahrt auf der Autobahn...);

- nach einem Radwechsel;

- nach Verwendung des Reifenfüllsets;

- nach einem Reifenwechsel (von dieser Vorgehensweise wird allerdings abgeraten).

Sie muss immer nach einer Kontrolle des Reifendrucks der vier Reifen bei kalten Reifen erfolgen.

Der Reifendruck muss der jeweiligen Nutzung des Fahrzeugs entsprechen (unbeladen, beladen, Fahrt auf der Autobahn...).

Verfahren zur Reinitialisierung

Bei eingeschalteter Zündung, je nach Fahrzeugtyp:

- wiederholt die Taste 2 oder 3 drücken, um im Display B die Kontrolllampe EINSTELLEN“ auszuwählen;

- einen langen Druckimpuls (ca. 3 Sekunden) auf den Knopf 2 oder 3 ausüben, um die Initialisierung zu starten. Wenn die Kontrolllampe EINSTELLEN“ ca. fünf Sekunden lang blinkt, bedeutet dies, dass die Anforderung zur Reinitialisierung des Reifendruck-Bezugswerts berücksichtigt wurde.

Oder

- wiederholt die Taste 2 drücken, um im Display B die Kontrolllampe EINSTELLEN“ auszuwählen;

- üben Sie einen langen Druckimpuls (etwa drei Sekunden) auf den Knopf 2 aus, um die Initialisierung zu starten. Die Meldung EINSTELLEN“ blinkt ca. fünf Sekunden lang und leuchtet dann konstant; dies zeigt an, dass die Anfrage zur Reinitialisierung des Reifendruck-Bezugwerts berücksichtigt wurde.

Die Reinitialisierung erfolgt nach einigen Minuten Fahrt.

Reifen auffüllen und zurücksetzen

Die Kontrolllampe  1 leuchtet auf (nicht blinkend).

Dies zeigt an, dass mindestens einer der Reifen einen zu geringen Reifendruck aufweist oder eine Reifenpanne hat.

Bei Reifendruckverlust: Füllen Sie den betreffenden Reifen auf.

Bei einer Reifenpanne: Wechseln Sie den Reifen oder wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.

Kontrollieren und korrigieren Sie den Reifendruck aller vier Reifen bei kalten Reifen und starten Sie die Reinitialisierung des Bezugswertes des Reifendrucks.

Die Kontrolllampe  1 erlischt, nachdem das Zurücksetzen des Reifendruck-Bezugwerts gestartet wurde.

Zu kontrollierendes System

Die Kontrolllampe  1 blinkt mehrere Sekunden lang und leuchtet dann konstant. Diese Kontrolllampe wird vom Aufleuchten der Kontrolllampe © begleitet.

Sie weist auf eine Systemstörung hin. Wenden Sie sich an eine Wenden Sie sich an einen Markenhändler.

System nicht verfügbar

Die Kontrolllampe  1 blinkt mehrere Sekunden lang und leuchtet dann konstant.

Es kann sein, dass der plötzliche Druckverlust eines Reifens (Platzen eines Reifens...) nicht vom System erkannt wird.

Anpassung des Reifendrucks

Der Druck muss bei kalten Reifen eingestellt werden (siehe Aufkleber an der Fahrertürkante).

Ist eine Messung bei kalten Reifen nicht möglich, den Reifendruck um 0,2 bis 0,3 bar (3 psi) gegenüber dem Sollwert erhöhen.

Niemals Luft aus einem warmen Reifen ablassen.

Starten Sie nach jedem Nachfüllen oder Korrigieren des Reifendrucks die Reinitialisierung des Bezugswertes des Reifendrucks.

Wechsel der Räder/Reifen

Verwenden Sie nur vom Hersteller genehmigte Geräte, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das System zu spät aktiviert oder inkorrekt betrieben wird. REIFEN.

Korrigieren Sie nach jedem Rad-/Reifenwechsel den Reifendruck und starten Sie die Reinitialisierung des Bezugswerts des Reifendrucks.

Gaspatrone zur Reifenreparatur und Reifenfüllset

Verwenden Sie nur vom Hersteller genehmigte Geräte, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das System zu spät aktiviert oder inkorrekt betrieben wird. REIFENFÜLLSET.

Korrigieren Sie nach Verwendung des Reifenfüllsets den Reifendruck und starten Sie die Reinitialisierung des Bezugswerts des Reifendrucks.