BORDCOMPUTER: Allgemeines

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bordcomputer AB oder C

Je nach Fahrzeug beinhaltet er folgende Funktionen:

- zurückgelegte Fahrstrecke;

- Fahrtdaten;

- Informationsmeldungen;

- Meldungen zu Funktionsstörungen (zusammen mit der Kontrolllampe ©);

- Warnmeldungen (zusammen mit der Warnlampe ®);

- Menü für persönliche Einstellungen am Fahrzeug MENÜ FÜR PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN AM FAHRZEUG.

Alle diese Funktionen werden auf den folgenden Seiten beschrieben.

Fahrzeug mit Bordcomputer A

Die Funktionen sind in die Zonen 567 und 8 unterteilt. Die Position der Zonen unterscheidet sich je nach ausgewähltem Stil.

Mit dem Schalter 1 wechseln Sie zwischen den Menüs. Die Auswahl von Funktionen erfolgt durch wiederholtes Drücken von 2 oder 3. Bestätigen Sie anschließend bei Bedarf die Meldung „OK “ mit dem Schalter 4.

Fahrzeug mit Bordcomputer B

Die Funktionen sind in die Zonen 567 und 8 unterteilt.

Mit dem Schalter 1 wechseln Sie zwischen den Menüs. Die Auswahl von Funktionen erfolgt durch wiederholtes Drücken von 2 oder 3. Bestätigen Sie anschließend bei Bedarf die Meldung „OK “ mit dem Schalter 4.

Fahrzeug mit Bordcomputer C

Drücken Sie den Schalter 1 so oft wie nötig, um die Registerkarte „Fahrzeug“ aufzurufen.

Drücken Sie wiederholt 2 oder 3 und dann ggf. 4 zum Bestätigen von „OK “.

Auswahlmöglichkeiten

(Anzeige ist abhängig von Fahrzeugausstattung und Land)

a) Bordfunktionsabfrage, Anzeigendurchlauf für Informations- und Störungsmeldungen des Bordcomputers;

b) Aktueller Kraftstoffverbrauch und durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch;

c) Tageskilometerzähler und durchschnittliche Geschwindigkeit;

d) Reinitialisierung des Reifendrucks;

e) Einstellung der Uhrzeit;

f) Fälligkeit der Wartungsdiagnose:

- Strecke bis Wartung;

- Fälligkeit des Ölwechsels.

g) Voraussichtliche Reichweite mit dem verbliebenen Reagens.

Zurücksetzen von Tageskilometerzähler und Fahrparametern (Reset-Taste)

Nach Auswahl des gewünschten Fahrparameters 4 „OK“ gedrückt halten, bis der Wert auf null zurückspringt.

Automatische Rückstellung der Fahrparameter auf Null

Die Speicherrückstellung wird automatisch bei Überschreiten der Kapazität eines Zählers ausgelöst.

Bedeutung der angezeigten Werte nach einer Speicherrückstellung

Die Werte „mittlerer Kraftstoffverbrauch“, „Reichweite“ und „Durchschnittsgeschwindigkeit“ stabilisieren sich nach einer Speicherrückstellung, je größer die zurückgelegte Fahrstrecke ist.

Während der ersten Fahrkilometer nach Speicherrückstellung ist u. U. ein Anstieg der voraussichtlichen Reichweite beim Fahren festzustellen. Dies liegt daran, dass der mittlere Kraftstoffverbrauch seit der letzten Speicherrückstellung bei der Berechnung der Reichweite zu Grunde gelegt wird. Der durchschnittliche Verbrauch kann jedoch abnehmen, wenn:

- das Fahrzeug gerade beschleunigt wurde;

- der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat (Speicherrückstellung erfolgte bei kaltem Motor);

- die Fahrstrecke von Stadt- auf Überlandverkehr wechselt.

LERNEN SIE DEN FAHRERPLATZ KENNEN