KRAFTSTOFFTANK

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fassungsvermögen des Kraftstofftanks:

- Bei Fahrzeugen mit Benzinmotor etwa 42 Liter;

- Bei Fahrzeugen mit Dieselmotor etwa 39 Liter.

Um die Tankverschlussklappe 1 zu öffnen, drücken Sie bei entriegeltem Fahrzeug auf den Bereich A und lassen Sie dann los. Die Abdeckung 1 öffnet sich etwas.

Benutzen Sie beim Tanken den Halter 2 an der Tankklappe 1, um den Tankdeckel 3 aufzuhängen.

Weitere Informationen zum Betanken mit Kraftstoff finden Sie im Abschnitt „Betanken des Fahrzeugs“.

Klappen Sie die Tanklappe bis zum Anschlag zurück, um diese zu schließen.

Der Tankdeckel ist typspezifisch.

Diesen im Bedarfsfall durch einen identischen Tankdeckel ersetzen. Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.

Den Tankdeckel nicht in die Nähe einer offenen Flamme oder einer Hitzequelle bringen.

Reinigen Sie den Einfüllbereich nicht mit einem Hochdruckreiniger.

Kraftstoffqualität

Tanken Sie Qualitätskraftstoff, der den länderspezifischen Normen entspricht und unbedingt mit den Angaben des auf der Tankklappe 1 befindlichen Aufklebers übereinstimmen muss. MOTORDATEN.

Kraftstoffarten, die den Europäischen Normen - mit denen die Motoren von in Europa verkauften Fahrzeugen kompatibel sind - entsprechen: siehe Tabelle MOTORDATEN.

Geben Sie niemals Benzin (bleifrei oder E85) in den Dieselkraftstoff, auch nicht in geringen Mengen.

Verwenden Sie keinen Kraftstoff auf Ethanolbasis, wenn Ihr Fahrzeug dafür nicht geeignet ist.

Geben Sie kein Reagens in den Kraftstoff - der Motor kann dabei beschädigt werden. . Wenn Sie dem Kraftstoff ein Additiv hinzufügen möchten, verwenden Sie ein von unserer technischen Abteilung zugelassenes Produkt.

Wenden Sie sich an einen Vertragspartner.

Modelle mit Dieselmotor

Tanken Sie ausschließlich Kraftstoff, dessen Qualität mit den Angaben auf dem Aufkleber auf der Innenseite der Tankverschlussklappe 1 übereinstimmt.

Benziner

Unbedingt bleifreien Kraftstoff verwenden. Die Oktanzahl (RON) muss den Angaben auf dem Aufkleber auf der Tankverschlussklappe 1 entsprechen. MOTORDATEN.

Prüfen Sie nach dem Betanken, ob Tankdeckel und Tankklappe korrekt geschlossen sind.

Betanken des Fahrzeugs

Um den Tank ohne Gefahr des Verspritzens von Kraftstoff zu befüllen, führen Sie bei abgestellter Zündung die Zapfpistole bis zum Anschlag ein und betätigen Sie anschließend den Zapfpistolendrücker. Während des gesamten Tankvorgangs in dieser Position halten.

Springt die Automatik bei annähernd vollem Tank zum ersten Mal heraus, die Automatik maximal noch zweimal einrasten, damit der konstruktionsbedingte Expansionsraum erhalten bleibt. Achten Sie während des Befüllens darauf, dass kein Wasser eindringen kann. Die Tankverschlussklappe 1 und dessen Umrandung stets sauber halten.

Sonderfall

Wenn das Fahrzeug etwa drei Monate lang gestanden hat, müssen Sie Kraftstoff nachfüllen, um Schäden an der Kraftstoffpumpe zu vermeiden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Füllen Sie bei ausgeschalteter Zündung mindestens (5 Liter) Kraftstoff nach und starten Sie dann den Motor, um die Pumpe in Betrieb zu setzen und den Kraftstoff im Kreislauf durch frischen zu ersetzen.

Wenn es aufgrund des Kraftstoffstands im Tank nicht möglich ist, mindestens 5 Liter Kraftstoff hinzuzufügen, fahren Sie das Fahrzeug, bis im Tank genügend Kapazität geschaffen ist.

Modelle mit Benzinmotor

Die Verwendung von verbleitem Kraftstoff oder das Leerfahren des Kraftstofftanks führt zu Schäden am Abgasentgiftungssystem und kann den Verlust der Garantie zur Folge haben.

Um ein Betanken mit verbleitem Kraftstoff zu vermeiden, weist der Einfüllstutzen eine Verengung auf, sodass an Tankstellen nur die Zapfpistole kleineren Durchmessers für bleifreien Kraftstoff eingeführt werden kann.

Beim Betanken muss der Motor abgestellt sein (und nicht im Standby-Modus, bei Fahrzeugen mit STOP and START-Funktion): Sie müssen die Zündung ausschalten MOTOR ANLASSEN, ABSTELLEN: Fahrzeug mit Schlüssel, STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard.

Brandgefahr.

Leergefahrener Kraftstofftank bei der Diesel-Version

Fahrzeuge mit Schlüssel/Fernbedienung

- Drehen Sie den Zündschlüssel in die Position „Ein“ M ZÜNDSCHLOSS: Fahrzeug mit Schlüssel und warten Sie einige Minuten, bevor Sie starten, um das Füllen des Kraftstoffkreislaufs zu ermöglichen;

- drehen Sie den Schlüssel auf D. Wiederholen Sie den Vorgang, falls der Motor nicht startet;

- wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt, falls der Motor nach mehreren Versuchen immer noch nicht startet.

Fahrzeuge mit Keycard

Drücken Sie bei im Fahrgastraum befindlicher Keycard die Start-Taste 4, ohne eines der Pedale zu betätigen. Warten Sie einige Minuten, bevor Sie starten.

Dadurch wird die Kraftstoffanlage entlüftet. Wiederholen Sie den Vorgang, falls der Motor nicht startet.

Falls der Motor nach mehreren Versuchen noch immer nicht startet, wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sind jegliche Arbeiten sowie Veränderungen am Kraftstoffversorgungssystem (Steuergeräte, Verkabelung, Kraftstoffkreislauf, Einspritzventile bzw. -düsen, Schutzabdeckungen usw.) strengstens untersagt (dies ist ausschließlich dem qualifizierten Personal einer Vertragswerkstatt vorbehalten).

Anhaltender Kraftstoffgeruch

Falls es zu einem anhaltenden Kraftstoffgeruch kommt:

- Halten Sie - unter Berücksichtigung der Verkehrssituation - an und schalten Sie die Zündung aus.

- Den Warnblinker einschalten, alle Fahrzeuginsassen aussteigen lassen und vom Verkehr fern halten.

- Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.

Nutzbares Fassungsvermögen des LPG-Tanks: ca. 32 Liter.

Betanken mit LPG-Kraftstoff

Ziehen Sie die Handbremse an, stellen Sie den Motor aus und schalten Sie die Zündung und die Scheinwerfer aus.

In jedem Fall müssen Sie die Sicherheitshinweise an den Tankstellen befolgen.

Je nach Land müssen Sie vor dem Tanken den Tankadapter 5 auf das LPG-Einfüllstützen-Endstück schrauben.

Beim Befüllen des Tanks wird empfohlen, diesen stets vollständig zu befüllen.

Wenn die Pumpe kein LPG mehr ausgibt oder wenn der Durchlass der Pumpe stark nachlässt, ist die maximale Füllmenge für LPG erreicht.

Sie dürfen dann nicht weiter versuchen, den Tank zu füllen.

Selbstbedienungs-Autogas-Tankstelle

Wenn das Tankstellenpersonal das Betanken mit Flüssiggas übernimmt, müssen Sie ihnen den Adapter 5 aushändigen.

Wenn die maximale Füllmenge des LPG-Tanks beim kompletten Auffüllen überschritten wird, begeben Sie sich zu einer zugelassenen Werkstatt oder Ihrem Vertragspartner, um die automatische Fülleinrichtung überprüfen zu lassen.

WICHTIG: LPG-Tankadapter 5

Je nach Land ist die Anwendung eines bestimmten Adapters zum Betanken mit Flüssiggas vorgeschrieben.

Der Tankadapter 5 wird in einem Beutel im Handschuhfach bereitgestellt. Je nach Fahrzeug ist er möglicherweise vorhanden oder auch nicht, je nachdem, in welchem Land das Fahrzeug verkauft wurde.

Bevor Sie mit dem Fahrzeug in ein anderes Land fahren, ist es wichtig, einen Vertragspartner aufzusuchen, um herauszufinden, welcher Adapter verwendet werden muss.

Autogas-Tankstellen mit Selbstbedienung

Wir empfehlen Ihnen, bei der Handhabung der LPG-Zapfpistole Handschuhe zu tragen.

Öffnen Sie die Tankverschlussklappe Ihres Fahrzeugs und schrauben Sie den Tankdeckel 6 vom LPG-Einfüllstutzen 7 ab.

Befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen der LPG-Händler. Diese erklären, wie man den Tank richtig auffüllt.

Bei manchen Zapfsäulen muss der Knopf an der Zapfsäule gedrückt und bis zum Start des Füllvorgangs gedrückt gehalten werden.

Wenn die Pumpe kein LPG mehr fördert oder wenn der Durchlass der Pumpe stark nachlässt, ist die maximale Füllmenge für den Tank erreicht.

Der Befüllvorgang ist beendet, sobald Sie den Knopf loslassen. Lösen Sie den Stopp-Hebel (es kann eine kleine Menge Gas austreten), nehmen Sie die Zapfpistole heraus und platzieren Sie sie an der Zapfsäule.

Bringen Sie den Stopfen 6 wieder an, um jegliches Eindringen von Wasser oder Fremdkörpern in das System zu vermeiden.