Zurück zur Liste

PARKASSISTENT

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Diese Funktion hilft Ihnen beim Einparken.

Nehmen Sie die Hände vom Lenkrad. Sie bedienen nur die Pedale und den Schalthebel.

Sie können die Kontrolle jederzeit wieder übernehmen, indem Sie das Lenkrad betätigen.

Einschalten

Drücken Sie bei stehendem oder sich mit einer Geschwindigkeit unter ca. 30 km/h bewegenden Fahrzeug auf den Schalter 1. Die im Schalter 1 integrierte Kontrolllampe leuchtet auf und der Bildschirm 2 erscheint am Multifunktions-Display.

Besonderheiten

Achten Sie darauf, dass die durch die Pfeile 3 gekennzeichneten Ultraschallsensoren nicht verdeckt sind (Verschmutzungen, Schlamm, Schnee...).

Wahl des Einparkmanövers

Das System kann vier Arten Parkmanöver ausführen:

- Einparken des Fahrzeugs in eine Längsparklücke;

- Einparken des Fahrzeugs in eine Querparklücke;

- Einparken des Fahrzeugs in eine Schrägparklücke;

- Verlassen einer Längsparklücke.

Wählen Sie am Multifunktions-Display das gewünschte Parkmanöver.

Hinweis: Beim Fahrzeugstart oder nach einem mithilfe des Systems gelungenen Längseinparkmanöver schlägt das System als Standardmanöver das Verlassen einer Längsparklücke vor. Andernfalls kann das standardmäßig vorgeschlagene Parkmanöver am Multifunktions-Display eingestellt werden.

Funktionsweise

Parken

Solange die Fahrgeschwindigkeit unter ca. 30 km/h liegt, sucht das System verfügbare Parkplätze zu beiden Seiten des Fahrzeugs.

Wird eine Parklücke erkannt, wird sie am Multifunktions-Display angezeigt, markiert durch den kleinen Buchstaben „P“. Damit das Fahrzeug eine Parklücke erkennen kann, setzen Sie den Blinker auf der Seite der Parklücke und fahren langsam, bis die Meldung „stopp“ angezeigt wird und Sie einen Signalton hören.

Die Parklücke wird dann auf dem Multifunktions-Display durch den großen Buchstaben „P“ markiert.

- Halten Sie an;

- legen Sie den Rückwärtsgang ein.

Die Kontrolllampe an der Instrumententafel leuchtet auf, und es ist ein Signalton zu hören.

- lassen Sie das Lenkrad los;

- Befolgen Sie die Anweisungen, die Ihnen das System auf dem Bildschirm erteilt.

Ihre Fahrgeschwindigkeit darf ca. 7 km/h nicht überschreiten.

Das Erlöschen der Kontrolllampe an der Instrumententafel, zusammen mit einem akustischen Signal, informiert Sie, dass das Parkmanöver beendet ist.

Verlassen einer Längsparklücke

- Wählen Sie den Modus „Längsparklücke verlassen“.

- Betätigen Sie den Blinker in die Richtung, in die Sie die Parklücke verlassen möchten.

- Üben Sie einen langen Druckimpuls auf den Schalter 1 aus (ca. zwei Sekunden).

Die Kontrolllampe an der Instrumententafel leuchtet auf, und es ist ein Signalton zu hören.

- lassen Sie das Lenkrad los;

- Üben Sie das Parkmanöver durch Vor- und Zurückfahren aus, mithilfe der Warnsignale der Einparkhilfe.

Ihre Fahrgeschwindigkeit darf ca. 7 km/h nicht überschreiten.

Nachdem sich das Fahrzeug in der richtigen Position befindet, um die Parklücke zu verlassen, informiert Sie das System, dass das Parkmanöver abgeschlossen ist.

Das Erlöschen der Kontrolllampe an der Instrumententafel, zusammen mit einem akustischen Signal, informiert Sie, dass das Parkmanöver beendet ist.

Unterbrechen des Parkmanövers

In folgenden Fällen wird das Parkmanöver unterbrochen:

- Sie übernehmen das Lenkrad;

- eine Tür oder die Heckklappe werden geöffnet;

- das Fahrzeug steht seit zu langer Zeit;

- ein Hindernis auf der Strecke verhindert das Beenden des Parkmanövers;

- der Motor wird abgeschaltet.

Das Erlöschen der Kontrolllampe an der Instrumententafel, zusammen mit einem akustischen Signal, informiert Sie, dass das Parkmanöver unterbrochen wurde. Um das Parkmanöver fortzusetzen, üben Sie einen langen Druckimpuls auf den Schalter zum Aktivieren des Systems aus.

In diesem Fall wird der Grund der Unterbrechung am Multifunktions-Display angezeigt.

Vergewissern Sie sich, dass:

- Sie das Lenkrad losgelassen haben;

und

- alle Türen und die Heckklappe geschlossen sind;

und

- sich in Fahrtrichtung kein Hindernis befindet;

und

- der Motor läuft.

Abbrechen des Parkmanövers

In folgenden Fällen wird das Parkmanöver unterbrochen:

- durch Drücken des Schalters zum Aktivieren des Systems;

- wenn die Fahrgeschwindigkeit über 7 km/h liegt;

- wenn Sie während des Parkmanövers mehr als zehn Mal vor und zurück gefahren sind.

- die Sensoren der Einparkhilfe verschmutzt oder verdeckt sind;

- die Räder des Fahrzeugs durchdrehen.

Das Erlöschen der Kontrolllampe an der Instrumententafel, zusammen mit einem akustischen Signal, informiert Sie, dass das Parkmanöver beendet ist.

Diese Funktion dient als zusätzliche Fahrhilfe. Diese Funktion ersetzt keinesfalls die Wachsamkeit und Verantwortung des Fahrers, welcher stets die Kontrolle über sein Fahrzeug behalten muss.

Achten Sie darauf, dass Sie während des Parkmanövers die örtlichen Verkehrsregeln einhalten.

- Der Fahrer muss während der Fahrt immer auf plötzliche Gefahrensituationen gefasst sein: Achten Sie deshalb bei allen Fahrmanövern stets auf bewegliche Hindernisse (wie Kinder, Tiere, Kinderwagen, Fahrräder, ...) sowie auf kleine, schmale Hindernisse (Steine, Pfosten, ...) im toten Winkel.

- Gegenstände, welche sich im toten Winkel der Sensoren befinden, kann das System eventuell nicht erkennen.

- Beim Rangieren kann sich das Lenkrad schnell drehen: Die Hände nicht in die Aussparungen am Lenkrad stecken, und sicherstellen, dass sich nichts im Lenkrad verfangen kann.

- Kontrollieren Sie stets per Sichtprüfung, dass der vom System vorgeschlagene Parkplatz weiterhin verfügbar ist und keine Hindernisse vorhanden sind.

- Das System sollte nur beim Ziehen eines Anhängers verwendet werden oder wenn das Fahrzeug eine Zug- oder Transportvorrichtung trägt.

DYNAMISCHE FUNKTIONEN : HECKKAMERA UND EINPARKASSISTENT („EASY PARK ASSIST“)