Zurück zur Liste

LEUCHTWEITENREGULIERUNG

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bei manchen Fahrzeugen kann die Leuchtweite je nach Beladung des Fahrzeugs über die Bedieneinheit A eingestellt werden.

Das Rändelrad A nach unten drehen, um die Scheinwerfer tiefer zu stellen, nach oben, um sie höher zu stellen.

Bei Fahrzeugen, die nicht mit dem Rändelrad A ausgestattet sind, erfolgt die Einstellung der Scheinwerfer automatisch entsprechend der Beladung des Fahrzeugs.

Bei manueller Einstellung

Beispiele für die Einstellung des Bedienelements A in Abhängigkeit von der Ladung

0

Fahrer allein oder mit Beifahrer oder mit Beifahrer und zwei oder drei Mitfahrern hinten

1~2

Nicht zu verwenden

3

Fahrer mit allen Insassen und sämtlichem Gepäck, wobei die maximale Zuladung erreicht ist

4

Fahrer mit Insassen und Gepäck/Ladung, sodass die maximale Zuladung erreicht ist

Die nachstehende Tabelle enthält einige Beispiele. Stellen Sie auf jeden Fall den Regler A der Beladung des Fahrzeugs entsprechend so ein, dass die Fahrbahn gut zu sehen ist und dass andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Wenn Sie mit einem Fahrzeug, in dem sich der Fahrersitz links befindet, links fahren (oder umgekehrt), müssen Sie Ihre Scheinwerfer für die Dauer des Aufenthalts einstellen lassen.

Vorübergehende Einstellung bei Fahrzeugen mit Halogenscheinwerfern

Öffnen Sie die Motorhaube und suchen Sie die Markierung B neben einem der Scheinwerfer.

Drehen Sie für jeden Scheinwerfer, mit Hilfe eines Schraubendrehers, die Schraube 1 um eine Vierteldrehung in Richtung -, um die Scheinwerfer nach unten einzustellen.

Stellen Sie nach Ihrem Aufenthalt die ursprüngliche Position wieder ein: Drehen Sie die Schraube 1 um eine Vierteldrehung in Richtung +, um die Leuchtweite nach oben einzustellen.