Zurück zur Liste

360-GRAD-KAMERA

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Menü „360-Grad-Kamera“

Vorwort

Das Fahrzeug ist mit 4 Kameras ausgestattet, die vorne, in den Außenspiegels und an der Rückseite des Fahrzeugs verbaut sind, um eine zusätzliche Hilfe bei schwierigen Fahrmanövern zu bieten.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „360-Grad-Rundumsicht-Kamera“ in der Bedienungsanleitung für das Fahrzeug.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Kameras nicht verdeckt sind (durch Schmutz, Schlamm, Schnee usw.).

Maßnahme

Sie können das System aktivieren, indem Sie die Aktivierungstaste in Ihrem Fahrzeug drücken oder den Rückwärtsgang einlegen (bis zu ungefähr fünf Sekunden nach dem Schalten in einen anderen Gang).

In der Zone A des Bildschirms des Multimediasystems 1 wird eine Ansicht des Bereichs um das Heck des Fahrzeugs angezeigt, begleitet von einer Silhouette des Fahrzeugs und Tonsignalen.

Im Fahrzeug installierte Ultraschallsensoren „messen“ den Abstand zwischen dem Fahrzeug und einem Hindernis.

Nutzen Sie anschließend bei Erreichen des roten Bereichs die Darstellung des Stoßfängers, um das Fahrzeug präzise abzustellen.

In der Zone B des Bildschirms des Multimediasystems wird eine Vogelperspektive des Fahrzeugs und seiner Umgebung angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „360-Grad-Rundumsicht-Kamera“ in der Bedienungsanleitung für das Fahrzeug.

Am Display wird ein spiegelverkehrtes Bild angezeigt.

Die Maßlinien sind als auf ebenen Grund projizierte Darstellung zu verstehen. Überlagern diese ein aufrecht stehendes oder auf dem Boden liegendes Objekt, dürfen sie nicht berücksichtigt werden.

Gegenstände, die am Rand des Displays erscheinen, werden möglicherweise verzerrt dargestellt.

Bei zu hellem Licht (Schnee, Fahrzeug in der Sonne usw.) kann das Kamerabild beeinträchtigt werden.

Einstellung

Wählen Sie im Hauptmenü „Einstellungen“, dann die Registerkarte „Fahrzeug“ und anschließend „Parkassistent“ gefolgt von „Kamera“. Mit diesem Menü können Sie die 360-Grad-Kamera konfigurieren:

- Drücken Sie „ON“ oder „OFF“, um die Orientierungslinien zu aktivieren oder zu deaktivieren;

- drücken Sie „+“ oder „-“, um die Helligkeit, den Kontrast und die Farben des Bildes anpassen.

Auswahl der Kamera

Durch Auswahl eines Ansichtstyps können Sie auch auswählen, welche Ansicht des Bereichs B auf dem Multimedia-Display angezeigt werden soll:

- 360°-Sicht der Umgebung 2

- Beifahrerseite 3

- Hinderniserkennung 4

Im Popup-Menü 5 können Sie zu den Standardeinstellungen zurückkehren.

Diese Funktion ist eine zusätzliche Hilfe, die anzeigt, dass sich ein anderes Fahrzeug im Bereich des toten Winkels Ihres Fahrzeugs befindet. Sie kann keinesfalls die Wachsamkeit und die Verantwortung des Fahrers während der Fahrt ersetzen.

Der Fahrer muss während der Fahrt immer auf plötzliche Gefahrensituationen gefasst sein: Bei allen Fahrmanövern sicherstellen, dass sich keine kleinen, schmalen und/oder sich bewegenden Hindernisse (Kinder, Tiere, Kinderwagen, Fahrräder, Begrenzungssteine, Pfosten usw.) im toten Winkel befinden.